JagdhausLogo
Sachsens Dörfer
(c) für das Logo: Siri Köppchen

Jagdhaus Kössern - Barockes Kleinod im Muldental
Die Webseiten des Vereines
DAS JAGDHAUS
Dorfentwicklungs- und Kulturverein Kössern / Förstgen e. V.

 

Besucher seit 30.01.2001

Counter/Zähler

Unsere Sponsoren
Unsere Spender
Sie wollen online spenden?

Samstag • 30.01.16 • 17.00 Uhr

„Aller guten Dinge sind drei“
Chizuru Böhme (Klavier), Kanako Sekiguchi (Klavier),
Joachim Schäfer (Trompete)

Brandenburgische Konzerte Nr. 1 und 2, Orchester-Suite Nr. 3
von Johann Sebastian Bach in Bearbeitung von Max Reger
mit Piccolotrompete und Klavier zu vier Händen
 

In Zeiten, in denen Musik noch nicht konserviert werden konnte, waren vierhändige Klavierfassungen ein beliebtes Mittel, um Orchestermusik einem größeren Publikum bekannt zu machen. Max Reger - ein großer Verehrer Johann Sebastian Bachs - hat sich sowohl der Brandenburgischen Konzerte als auch der vier Orchestersuiten angenommen und diese in sehr virtuose Klavierduos gewandelt.
In Kössern waren mit diesen Stücken die Pianistinnen Chizuru Böhme und Kanako Sekiguchi zu hören. Beide Interpretinnen sind in Japan geboren. Chizuru Böhme studierte in Osaka, lebt seit 2003 in Deutschland und setzte ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig fort. Mit Kammermusikkonzerten ist Frau Böhme sowohl in Japan als auch in Deutschland, u. a. mit Mitgliedern des Leipziger Gewandhausorchesters, zu hören.
Kanako Sekiguchi studierte in Kawasaki und lebt seit 2008 in Europa. Sie setzte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig fort. Zwischenzeitlich wechselte sie an das „Conservatorio di musica G. Verdi di Milano” und studierte dann an der „Accademia Teatro alla Scala“ in Mailand weiter. Seit Mai 2015 ist sie als Solorepetitorin an der Oper Leipzig engagiert.
Die Piccolotrompete wird Joachim Schäfer spielen. Er studierte an der Hochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden und gilt als herausragender Musiker der neuen Trompeter-Generation. Joachim Schäfer überzeugt Publikum und Kritiker regelmäßig durch seine technische Souveränität, sein müheloses, stilsicheres und dynamisch sensibles Spiel, mit dem er hohe Maßstäbe setzt.
Drei exzellente Musiker garantierten ein großartiges Konzerterlebnis in Kössern.

Trio-550 

Das Publikum zeigte sich begeistert, drei exzellente Musiker und ganz sicher auch die Auswahl der Musikstücke sorgten für ein besonderes Erlebnis. Die beiden japanischen Pianistinnen Chizuru Böhme und Kanako Sekiguchi und Joachim Schäfer mit seiner Trompete brachten die Brandenburgischen Konzerte Nr. 1 und 2 und die Orchestersuite Nr. 3 zu Gehör. Wir erlebten drei Musiker in großer Harmonie, technisch souverän, stilsicher und sensibel in ihrer Interpretation. Dieses Konzert stellte einen Höhepunkt der Konzertreihe im Jagdhaus Kössern dar.

 160130 Brandenburgische

 

Aufgrund der noch immer anhaltenden Bautätigkeit waren wir zu Gast im Rittergut Kössern, unser Dank auch an den Hausherrn Jörn-Heinrich Tobaben.
 

DAS JAGDHAUS e. V.
Kösserner Dorfstraße 1
04668 Grimma-Kössern

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
09.00 - 15.00 Uhr
(ganzjährig)

Sa. / So. / Feiertage:
(von Ostern - September)
10.00 - 17.00 Uhr

Tel.: 034384-73931
mail: jagdhauskoessern@web.de

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Letzte Aktualisierung:
25.10.2017
Das Jagdhaus auf Facebook

Plan  2018